fbpx
Trends

Minimalismus

Weniger ist mehr: Simplify me!

Minimalismus – oder im Englischen Minimalism – ist derzeit in aller Munde. Man findet diesen Lebens- und Wohntrend nahezu überall: In Lifestyle-Blogs, Modeblogs, Homedecor-Blogs, in Zeitschriften und im Fernsehen. Professionelle Organizer und Ausmist-Coaches wie Marie Kondo helfen überall auf dem Globus anderen Menschen dabei, ihr Umfeld und damit in Teilen auch sich selbst ruhiger zu gestalten. Das Motto könnte eindeutiger nicht sein: Weniger ist mehr.

Wo bleibt die persönliche Note?

Wer jetzt nach dem individuellen Touch, der persönlichen Note fragt, sollte eines beachten: Minimalismus ist keinesfalls mit Langeweile gleichzusetzen! Folgt man dem Weniger ist mehr-Trend und möchte deshalb nur wenige, ruhigere Möbel, Gebrauchsgegenstände und Dekorationsartikel in den heimischen vier Wänden oder im Büro verteilen, will die Wahl gut überlegt sein. Statements kann man mit klaren Strukturen, spannenden Farben oder ausgefallenen Schnitten und Möbeldesigns setzen und so den Räumen eigenes Leben und die persönliche Note verleihen. Bleibt der individuelle Touch also auf der Strecke? Mitnichten!

Beispiel gefällig?

Unser Partnerunternehmen SOFTLINE ist generell in der Sparte des Minimalistischen anzusiedeln – jedoch immer mit einem kleinen Extra: Sei es die Farbe oder die Form der Möbel – man hat fast das Gefühl, als würde ein zurückhaltender Star den Raum mit seiner Präsenz beehren 😉 Spannend ist zum Beispiel auch das an Origami erinnernde Design von Produkten wie ANGEL und FOLDEDEN mit seinen sanften Formen hingegen zeigt,  wie viel auch Farbgebung ausmacht:

SOFTLINE FOLD Minimalismus by andy

FOLD – in einem wunderbaren Rotton!

 

EDEN SOFTLINE Minimalismus by andy

EDEN setzt auf ein unaufgeregtes Design und macht ein farbliches Statement.

 

ANGEL SOFTLINE Minimalismus

ANGEL besticht mit einem aufregenden Design und gleichzeitiger Schlichtheit.

 

As simple as that…

Es gibt viele Wege zum Minimalism – SOFTLINE zeigten dabei einen auf! Das Spiel mit Farben und Formen ist und bleibt ein spannendes – vielleicht richten wir demnächst ja auch ein Projekt unter diesem Motto ein.

Und, sind Sie auch schon dem aufgeräumt-spannenden Minimalismus verfallen?