fbpx
Projekte

Der Teufel steckt im Detail!

Willkommen zurück in Kaiser’s Suite!

Heute heißt es: Butter bei die Fische, wir gehen ins Detail! In diesem Blogpost möchten wir euch von den kleinen und größeren Herausforderungen im Projekt „Kaiser’s Suite“ erzählen. Solche gibt es nämlich in jedem Projekt, man muss sich nur zu helfen wissen!

Ein Licht geht auf oder Details beim Kauf

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Wer viel online bestellt, sollte immer das Kleingedruckte lesen. Klar, oder? Im Bestellmarathon zwischen 250 Lampenmodellen und einer engen Auswahl kann es jedoch schonmal passieren, dass man meint, das Leuchtmittel für die Lampe der Wahl sei inkludiert. Dass dies jedoch meist nicht der Fall ist, merkt man dann schmerzlich beim Auspacken des Kartons. Genau so geschehen bei unserem Kunden – voller Vorfreude hatte er die von uns vorgeschlagene Lampe bestellt und musste dann in einem zweiten Schritt noch die passenden Glühbirnen nachordern. Deshalb: Augen auf bei Lampenkauf!

An die Werkzeuge, fertig – basteln!

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Gerade bei ausgefalleneren Lampenmodellen wie hier kann der Aufbau etwas komplexer sein. Gefragt sind deshalb vor allem Fingerspitzengefühl, fusselfreie Handschuhe und: Ausdauer. Kein Mensch möchte sich nach der Montage der Lampe in einem zweiten Schritt ans Polieren dekorativer Lampenschirme und Gläser machen. Oder das Anbringen der Lampe über mehrere Tage ziehen. Andy hat für unseren Kunden höchstselbst die rund 30 Dekokugeln aus Glas an das Lampengestell angebracht – das Ergebnis macht die Stunden der Feinarbeit allemal wett!

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Schritt für Schritt zum Ziel! Andy hat den Aufbau bildlich festgehalten.

Einfallsreichtum wird belohnt

Es gibt Ecken in Wohnungen, die eine optische Aufwertung allemal verdienen, es einem aber nicht sonderlich leicht machen. In Kaiser’s Suite befand sich eine solche Ecke hinter der Wohnungstür: Hier riefen diverse Elektrokastenabdeckungen um Hilfe. Weil ein passendes Bild für diese besonderen Maße nicht schnell und kostengünstig zu finden war, griff Andy zu Leinwand und Spraydose! Im Homeoffice entstand der dezente Hingucker, der sich jetzt vor den Zugängen zur Elektronik befindet. Er ist mithilfe von einigen Nägel schnell montiert, kann aber noch schneller von der Wand genommen werden, falls man den Zugang zu der Elektronik mal benötigt. Großartig, oder?

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Besondere Grundrisse fordern besondere Maßnahmen!

Im ersten Blogpost zu Kaiser’s Suite haben wir euch einen Überblick über den Grundriss der Wohnung gegeben. Sowohl das Schlafzimmer als auch die Kammer haben mit ihren je zwei Türen und einigen außergewöhnlichen Winkeln die Kreativität ganz besonders gefordert!

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Während Andy das Bett im Schlafzimmer einfach mittig zwischen den beiden Türen platzierte und vom Elektriker des Vertrauens die Lampen so versetzen ließ, dass sie das Bett gut einrahmen, forderte die Kammer besondere Aufmerksamkeit ein. Hier sollten schließlich sowohl Waschmaschine als auch Schuhschrank und Garderobe Platz finden!

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Den Zutritt in die Kammer bekommt man durch diese zwei Eingänge. Die schmalen und schrägen Nischen hinter den Türen hat Andrea mit viel Geschick optimal lösen können! Während hinter der ersten Tür die Waschmaschine ihren Platz gefunden hat, wurde darüber eine Kleiderstange montiert.

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Da man die Stange nicht zwischen zwei Wänden anbringen konnte, hat Andy kurzerhand zu einem Trick gegriffen: An zwei in die Decke geschraubte Haken konnte sie eine Gliederkette hängen, welche sie durch die Kleiderstange geführt hatte. Nun schwebt diese quasi über der Waschmaschine und hat dabei noch diesen besonders coolen Look erhalten!

Während vor die andere Nische ein Vorhang gehangen wurde, sodass dahinter Staubsauger und co. verstaut werden konnten, sollte in die kleine Kammer noch eine Garderobe und ein Platz für Schuhe einziehen! Auch hier hatte Andy eine ausgeklügelte Idee: Der schmale Spalt, der von der Waschmaschine zur zukünftigen Garderobe führen sollte, hatte die perfekte Breite für ein Schuhregal!

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Der offene Spalt wurde mit einem Schuhregal geschlossen!

Nun konnte die freie Wand neben dem Schuhregal problemlos für Aufhängungsmöglichkeiten von Jacken und Taschen genutzt werden. Und auch ein Spiegel hat hier Einzug gehalten!

Kaisers Suite | by andy - for better moods

Ein Auge fürs Detail…

…sowie ein Schuss Ideenreichtum und eine ordentliche Prise Ausdauer sind die Schlüssel für jedes erfolgreiche Projekt. Das gilt fürs Inteior-Design ebenso wie für alle anderen Projekte des (Berufs-)Alltags!